Wir geben Verbrauchern Entscheidungshilfen
für ihren Onlineeinkauf.

Über uns

Fullchecker publiziert zeitgemäße Bewertungsportale, die Internetnutzern die Möglichkeit geben, die wichtigsten Online-Anbieter in einer Branche miteinander zu vergleichen.

Dabei sammeln wir Informationen, erstellen kompakte Übersichten, erfragen Hintergründe und liefern Beschreibungen zu den verschiedenen Anbietern.

Gleichzeitig können alle Nutzer eigene Bewertungen zu den Anbietern abgeben und Erfahrungsberichte schreiben. Wir arbeiten hart daran, die Bewertungen der Nutzer auf Authentizität zu prüfen. Dazu checken wir regelmäßig u.a. die Kriterien IP-Adresse, Rechtschreibung, Einzigartigkeit der Formulierung. Alles mit dem Ziel, möglichen Spam zu finden und zu löschen. Fehler sind leider unvermeidbar („nobody is perfect“) – doch wir versuchen unser Bestes. Trotz der Spam-Gefahr in den Nutzerkommentaren wollen wir das Wissen der Nutzer auf keinen Fall aussperren. Das empfinden wir als kontraproduktiv. Die „Weisheit der Vielen“ ist ein zu charmanter Ansatz, um ihn auf zeitgemäßen Bewertungsportelen zu ignorieren.

Wo fing Fullchecker an? Das Projekt wurde in Aurich und Berlin von Tobi und Christian gestartet. Dahinter stehen die kleine aber feine Webagentur pixelsmart und Uptory. Wir sind leidenschaftliche Beobachter der Online-Startup-Szene und mögen die vielfältigen Umbrüche, die Startups erzeugen. Dabei haben wir gesehen, dass häufig eine ganze Reihe von Startups an einem Thema arbeitet – so werden junge, spannende Märkte schnell unübersichtlich. Deshalb haben wir Fullchecker gestartet – um Nutzern eine Orientierung im Anbieterdschungel zu bieten und um der “Weisheit der Vielen” in interessanten Nischen eine Plattform zu geben.